"Probier's mal digital!"

11.02.21, 15:02
Thomas Schnorr

"Probier's mal digital - Firmpastoral in virtuellen Räumen"

Der Winter-Lockdown stellt die Firmkatechese aktuell wieder vor vielfältige Herausforderungen. Gleichzeitig wurden erste methodisch-didaktische Ideen erprobt und umgesetzt. Mit diesem Fortbildungsangebot stellen die Referent/innnen für Katechese und Spiritualität, Jugendseelsorger/innen sowie Kolleg/innen aus der pastoralen Praxis gelungene Beispiele vor, präsentieren Ideen, wie es gehen könnte und ermutigen zum ausprobieren ...

  • mit konkreten Gruppenstunden zum Mitnehmen rund um die gängigsten Themen der Firmvorbereitung
  • mit Themen und Impulsen aus der Lebenswelt junger Menschen
  • mit Tutorials und Tools zur digitalen Kommunikation und
  • mit Ideen und Methoden für Präsenztreffen in kleiner Runde draußen.

Die Termine im Überblick

Knapp die Hälfte der 14- bis 19jährigen konsumiert regelmäßig Serien und Filme auf der Streaming Plattform Netflix - wie z.B. die Serie "Messiah", die mit der Frage: Was wäre, wenn heute plötzlich ein neuer, angeblicher Messias auftauchen würde? spielt. Warum nicht diese Lust an Serien thematisch nutzen?

Anja Baukmann aus der KJA Düsseldorf gibt wesentliche Tipps dazu, wie solche Serienproduktionen in der Firmpastoral aufgegriffen werden können, welches Potential in ihnen für Gespräche über den eigenen Glauben steckt und wie daraus ein Firmweg entstehen kann.

Jesus Christus – alles um den Sohn Gottes.

Ein Gruppenstunden-Modell zum Thema "Jesus Christus" steht an diesem Freitag auf dem Programm - vorgestellt von Anna Werner, KJA Düsseldorf. Hier dreht sich alles um Jesu Leben, Jesu Handeln und die Frage danach, wie sich der eigene Glaube an Jesus Christus in meinem Leben heute auswirkt.

Firmvorbereitung lebt auch von Aktionen und Erlebnissen, von Kreativität und spannenden Begegnungen. Diese lassen sich jedoch online nicht immer einfach umsetzen. Esther Tschuschke, KJA Düsseldorf, und Marianne Bauer, Abt. Jugendseelsorge, empfehlen kleine Aufgaben und Aktivitäten, die sich unkompliziert zwischen den Treffen im virtuellen Raum umsetzen lassen: vom "Dinner mit Gott" über einen Audiowalk oder die Erstellung kleiner Kunstwerke bis hin zu "Geschenken", die die Jugendlichen sich gegenseitig machen können.

Pastoralreferentin Steffi Müller hat jahrelange Erfahrung in der Firmpastoral und Jugendarbeit. Sie berichtet von ihren „digitalen“ Ideen und stellt u.a. eine Firm-App vor, über die die Jugendlichen Push-Nachrichten, Infos und Impulse - alles datenschutzkonform - erhalten.

Wie lässt sich das Thema "Eucharistie" in Worte fassen oder methodisch aufgreifen ohne es zu banalisieren?

Mit Jugendlichen über das Sakrament der Eucharistie ins Gespräch zu kommen und sie auf verständliche Weise mit diesem Glaubensgeheimnis in Berührung zu bringen, erweist sich schon in der analogen Welt als Herausforderung. Erst recht stellt sich die Frage, wie dies digital gelingen kann. Esther Tschuschke und Marianne Bauer bieten verschiedene Anregungen und Zugangswege, die helfen können, die Bedeutung dieses Sakramentes zu verdeutlichen und laden zum gegenseitigen Austausch und zum Ausprobieren ein.

"Wenn´s nicht digital wäre, wäre ich nicht dabei" - Erfahrungen und Praxisbeispiele aus zwei digitalen Firmkursen.

Max Moll, Jugendseelsorger für den Kreis Mettmann, hat bereits zu Beginn des ersten Lockdowns unterschiedliche Erfahrungen im digitalen Bereich sammeln und diese dann im Rahmen zweier Firmvorbereitungen ausprobieren dürfen. Was ihm dabei wichtig war und worauf Katechetinnen und Katecheten achten sollten, erzählt er an diesem Abend anhand ausgewählter Praxisbeispiele. Dabei wurde ihm deutlich, digital geht mehr, als sich zunächst erahnen lässt.

Im virtuellen Raum miteinander beten? Geht das mit Jugendlichen? Anna Werner, Daniela Ossowski und Julian Röttgen berichten von ihren Erfahrungen und geben Tipps von Audiowalks und Meditationen bis zum Abendgebet oder Zoom-Gottesdienst mit Firmgruppen.

In diesem Workshop zeigen euch Steffen Brödel und Mario Seefeldt, beide Jugendreferenten in der KJA LRO, anhand einer Bibelstelle, wie ihr die intuitive Lernplattform "Learning Snacks" für eure Bibelarbeit und andere Themen in der Firmvorbereitung nutzen könnt.